Wie werde ich Polizeibeamter ?

Hallo, ich grüße euch !

Wie werde ich Polizist ? Wie werde ich Polizistin ? Polizist werden- das ist kein Job, wie jeder andere !

Diese sehr häufig gestellte Frage,möchte ich euch anhand einer Anfrage eines jungen Lesers meiner Homepage beantworten.Der Fragesteller Simon ist 16 Jahre alt,  er möchte wissen, wie er nach seinem jetzigen Schulbesuch Polizeibeamter in Nordrhein-Westfalen werden kann und ob es auch eine Möglichkeit gibt, sich direkt für die Kriminalpolizei in NRW bewerben zu können.

Hier seine Fragestellung :

Hallo Herr Dupke,
 
Ich bin 16 Jahre alt gehe auf eine Realschule in Eschweiler ( in Nordrhein-Westfalen, d.Red.) und werde Ende Juni meinen Abschluss absolvieren, anschließend wechsel ich auf ein Berusfkolleg um Fachhochschulreife im Bereich: Wirtschaft und Verwaltung anzustreben. Ich stelle mir eine Kairre bei der Polizei im gehobenen Dienst vor.
Meine Frage wäre: Welche Vorraussetzungen benötige ich um mich bei dem LKA oder der Kriminalpolizei zu bewerben? Kann ich direk nach der Fachhochschulreife eine Ausbildung beginnen oder ein Studium?
 
Danke im Voraus, Gruß,
 
Simon R.
Guten Tag Simon R.,
wir sind ja ein reines Seminarunternehmen und führen Seminare zur Vorbereitung auf die Auswahlverfahren bundesweit durch.Aber diese Fragestellungen erhalten wir sehr oft, nahezu täglich. Und thematisch sind wir ja „mitten drin“.
Ca. 6 bis 10 Monate vor dem Abschluss deiner Fachhochschulreife bewirbst du dich über das Bewerbungsportal der Landespolizei.In NRW immer ab ca. Mai / Juni bis ca. Ende Oktober / November des Jahres. Studienbeginn immer im Folgejahr ab ca. September.
Wenn die Bewerbung angenommen werden sollte, erhälst du darüber eine Nachricht.
Danach kommt auf dich ein mehrtägiges Eignungs- und Auswahlverfahren zu.
Das ist recht schwer und die Bestehensquote liegt bei ca. zehn bis fünfzehn Prozent.
Also gut darauf vorbereiten!!
Für dich würde die Möglichkeit bestehen, in den gehobenen Dienst einzutreten. Dafür ist dann ein Studium bei der Landespolizei erforderlich ( Dauer ca. 3 Jahre ).
Danach besteht die Möglichkeit , Eignung und Fähigkeiten vorausgesetzt, sich zum LKA zu bewerben.
Es gibt die Möglichkeit, sich auch direkt beim BundesKriminalAmt zu bewerben, dort sind die Anforderungen allerdings etwas höher als bei der Schutzpolizei.
 
Der  Weg zur Kriminalpolzei geht in NRW nur über das normale Studium bei der Polizei.
Eine spätere Verwendung bei der Kripo,  muss dann vor Ort nach dem regulären Studium mit der Behörde abgeklärt werden.
 
In jedem der  16 Bundesländer geht das unterschiedlich, hier einmal nur zwei Beispiele : in Hessen ist schon bei Beginn des Studiums eine Trennung in Schutz- und Kriminalpolizei vorgesehen www.polizei-hessen.de und in Hamburg erfolgt die Trennung des Ausbildungs- und Studienweges  während der Ausbildung zum Ende hin  http://akademie-der-polizei.hamburg.de/studium/
.
 
Anbei ein Link zu den Einstellungsberatern=Karriereberatern der Polizei in NRW, den Kontakt solltest du unbedingt frühzeitig und persönlich ( face to face ) aufbauen. Hier kannst du deinen möglichen Karriereweg gut besprechen : http://www.polizei-nrw.de/artikel__152.html
 
Natürlich kannst du / solltest du auch mal auf die Seiten der anderen Landespolizeien schauen. – „Auch andere Mütter haben hübsche Töchter…“
 
Als Alternative gibt es  www.zoll.de oder www.bundespolizei.de , die ja beide auch mit Behörden unserer Nachbarländer zusammenarbeiten.
Auch hier mal auf die websites gehen und Kontakt zu den dortigen Einstellungsberatern=Karriereberatern  herstellen.
 
Ich wünsche nun für Simon, dass er seinen Weg beibehält und die Begeisterung für diesen Beruf auch noch in zwei Jahren nach dem Berufskolleg so intensiv ist.
Alles Gute Simon und alles Gute natürlich für euch alle wünscht
Achim Dupke
Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Neueste Beiträge