Die Voraussetzungen für einen Berufseinstieg beim Zoll

Guten Tag, ich grüße alle , die sich heute für den Berufseinstieg beim deutschen Zoll interessieren.

Dazu habe ich euch die Einstellungsvoraussetzungen, die der Zoll hat, einmal aufgelistet.
Bei weiterem Interesse seht euch die Homepage des Zoll genauer an : www.zoll.de

 

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen

Das wird von euch erwartet:

Der Schulabschluss für Bewerber des mittleren Dienstes :

Realschulabschluss oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand.
zum Teil kann in Ausnahmefällen auch ein Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer so genannten förderlichen Berufsausbildung (wie z.B. die kaufmännische Berufe oder Berufe im Rechtsanwalts- oder Steuerbereich) ausreichen.

Der Notendurchschnitt in den Hauptfächern soll mindestens 2,5 sein.

Der Schulabschluss für Bewerber des gehobenen Dienstes :

Abitur, die abgeschlossene Fachhochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss.

Der Notendurchschnitt in den Hauptfächern soll mindestens 3,0 betragen.
Der Notendurchschnitt kann je nach der Höhe der Bewerberzahl und deren Qualität auch angehoben werden.
Es zählt aber immer auch der Gesamteindruck, sodass auch schulnotenmäßig schlechtere Bewerber eine Chance haben. Die Noten allein sind nicht entscheidend für eine Zusage für die Ausbildung oder das Studium beim Zoll.

Das Alter und die Staatsangehörigkeit :
Zum Zeitpunkt der Einstellung darfst du nicht älter als 40 Jahre sein. Du bist deutsche Staatsbürgerin bzw. deutscher Staatsbürger oder du besitzt die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union. Soweit wir wissen kann in begründeten Ausnahmen und wenn ein besonderer Bedarf der Behörde besteht, davon in Einzelfällen abgewichen werden.

Sonstiges
Du musst körperlich gut beieinander sein und auch gesundheitlich geeignet sein. Im mittleren Dienst ist eine Mindestgröße von 160 cm vorhanden. Es müssen bestimmte Augenwerte eingehalten werden.
Dazu gibt es beispielsweise einige Grenzwerte:

Für den mittleren Dienst:

Kurzsichtigkeit 3,0 Dioptrien,
Weitsichtigkeit 2,0 Dioptrien.

Einfache Stabsichtigkeit (Astigmatismus): 1,0 Dioptrien

Für den gehobenen Dienst vor Vollendung des 20. Lebensjahres:

Kurzsichtigkeit 3,0 Dioptrien,
Übersichtigkeit 2,0 Dioptrien.

Einfache Stabsichtigkeit (Astigmatismus): 1,0 Dioptrien

 

Für den gehobenen Dienst nach Vollendung des 20. Lebensjahres:

Kurzsichtigkeit 10,0 Dioptrien,
Übersichtigkeit 6,0 Dioptrien.

Einfache Stabsichtigkeit (Astigmatismus): 1,0 Dioptrien

Diese Angaben sind nur die allgemeinen Voraussetzungen die der Zoll stellt. Die Werte alleine sagen nichts über die mögliche Berufseignung aus. Hierfür musst du noch die ärztliche Begutachtung durchlaufen.

Für den Dienst auf einem Zollboot benötigst du zusätzlich das nautische oder maschinentechnische Befähigungszeugnis, entsprechend den Schiffsbesetzungsvorschriften.

Der Zoll erwartet von dir:

Flexibilität,
Mobilität,
Teamfähigkeit,
Engagement,
Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen,
Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein.

Es darf keine Vorstrafen in deinem Leben geben.

Auswahlverfahren mittlerer Dienst

Das Auswahlverfahren besteht aus drei Teilen:

dem schriftlichen Auswahlverfahren,
dem mündlichen Auswahlverfahren und
einem Sporttest.

Das schriftliche Auswahlverfahren

Das schriftliche Auswahlverfahren findet üblicherweise im November statt. Wer schriftlich bestanden hat, wird in der Regel zum mündlichen Teil geladen, der erfahrungsgemäß zwischen Januar und März erfolgt.

Mit dem schriftlichen Auswahlverfahren wird überprüft, ob du aufgrund deiner Kenntnisse, Fähigkeiten und deines Arbeitsverhaltens für die theoretische Ausbildung am Bildungs- und Wissenschaftszentrum (BWZ) und für den Vorbereitungsdienst geeignet sind. Das schriftliche Auswahlverfahren dauert drei Zeitstunden. Der Test wird jedes Jahr neu erstellt.

Das schriftliche Auswahlverfahren besteht derzeit aus folgenden Teilen:

Tests zum Zahlenverständnis,
Tests zum Sprachverständnis,
eine Erörterung,
eine Postkorbaufgabe ,
ein allgemeiner Wissenstest.

Das schriftliche Auswahlverfahren gilt als bestanden, wenn du die Mindestpunktzahlen in den Bereichen Zahlen- und Sprachverständnis erreicht hast und darüber hinaus insgesamt mindestens 50 von 100 Wertungspunkten erreicht hast.

Die Aufgaben

Im Zahlenverständnis sollst du deine mathematischen Grundfähigkeiten nachweisen. Es wird eine Mindestpunktzahl erwartet. In diesen Aufgaben wirdz.B. abgefragt:

Kenntnisse der mathematische Grundregeln,
der Dreisatz und Vergleichsrechnung,
dazu Prozentrechnen und
auch Zinsberechnungen.

Bei der Lösung der Aufgaben ist ein Taschenrechner zugelassen.

Im Teil Sprachverständnis werden u.a. festgestellt:

deine sprachlichen Grundfähigkeiten,
dein Textverständnis und
deine Fähigkeit, Rechtsvorschriften anzuwenden.
Auch in diesem Aufgabenbereich musst du eine Mindestpunktzahl erreichen.

Mit der Erörterung sollst du zeigen, dass du dich schriftlich zu einem Thema/Problem klar, eindeutig und strukturiert erklären kannst. Dazu gehört insbesondere, dass du

einen Sachverhalt/ein Problem durchdringen und gedanklich strukturieren kannst,
dass du deine Gedanken logisch und überzeugend darlegen annst,
dass du dich gewandt ausdrücken kannst und dass du die Regeln der Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung nach der aktuellen neuen deitschen Rechtschreibung beherrschst.

Beispiel für eine Erörterung:
“Sollte Ihrer Meinung nach beim Schulbesuch für Schülerinnen und Schüler eine einheitliche Kleidung vorgeschrieben sein? Stelle umfassend die Vor- und Nachteile von Schuluniformen dar.”

In einer ( möglichen ) Postkorbübung ( aktuell ist diese Aufgabe nicht mehr auf der Homepage des Zoll aufgeführt, aber ich denke, dass der Zoll auf diese wichtige Aufgabe nicht verzichten wird ) sollst du zeigen, dass du die wesentlichen Informationen mehrerer Schreiben erfassen kannst, diese Informationen in einen Zusammenhang bringen und daraus Handlungsschritte ableiten können.Es geht hierbei darum Wichtiges und weniger Wichtiges zu erkennen und Prioritäten zu setzen.

Im Wissenstest werden dir Fragen aus dem Bereich der Allgemeinbildung gestellt.

Das ist einmal ein Überblick zum Auswahlverfahren beim Zoll.

Bei Interesse für den Zollberuf schaut euch die homepage des Zoll an www.zoll.de und führt auch ein Gespräch mit einem der Einstellungsberater des Zoll.

Euer Achim Dupke

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Neueste Beiträge